German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish
6 Feb
Kinder & Jugendtraining
Datum Montag 16:15 - 17:45
7 Feb
Erwachsenentraining
Dienstag 19:30 - 22:30
10 Feb
Kinder & Jugendtraining
Freitag 17:00 - 18:30
13 Feb
Kinder & Jugendtraining
Montag 16:15 - 17:45
14 Feb
Erwachsenentraining
Dienstag 19:30 - 22:30

Jonas Dinter und Manuel Süß erstmals Stadtmeister

IMG 1789IMG 1797IMG 1804IMG 1826

80 Nittenauer Sportlerinnen und Sportler nahmen an einer Neuauflage der Stadtmeisterschaften im Tischtennis teil, die bereits zum 41. Mal ausgetragen wurde. Damit konnte sich die Tischtennisabteilung des TSV Nittenau über eine erhebliche Steigerung zu 2019 freuen. Bei den Herren passiv A trug sich erstmals Manuel Süß in die Siegerliste ein, und das sowohl in der Einzel-, als auch in der Doppelkonkurrenz. Bei den Herren passiv B gewann Ferdi Demirtas. Bei den passiven Damen holte sich Ines Bauer ebenfalls beide Titel. Der Sieg bei den aktiven Damen ging an Birgit Auburger wie schon 2019. Jonas Dinter gewann den Titel bei den Herren aktiv. Spartenleiter Benjamin Schwarzfischer begrüßte am frühen Nachmittag alle Teilnehmer der Jugend aktiv und passiv, sowie die passiven Damen und Herren. Er freue sich, dass nach zweijähriger Pause das Turnier wieder auf so große Resonanz getroffen sei und wünschte allen eine erfolgreiche Teilnahme und natürlich viel Spaß. Unter den wachsamen Augen des Turnierleiters Jürgen Lanzl begannen um 16 Uhr die ersten Spiele. Bei der Jugend siegte wie schon 2019 Lea Schwab vor Elias Kerscher. Die Herren passiv mussten sich erst in acht Gruppen für die anschließenden KO-Runden qualifizieren. Die Erst- und Zweitplatzierten kämpften anschließend in der KO-Runde Herren A um den Stadtmeistertitel, alle anderen Teilnehmer spielten den Meister der Klasse B aus. Bei den Herren A gewann erstmals Manuel Süß den Titel. Er setzte sich im Finale gegen Roland Bley durch. Bei den Herren B siegte Ferdi Demirtas vor Alexander Ernst. Im Doppel gewannen Manuel Süß/Vladimir Semke vor Michael Hartl/Thomas Götzer. Bei den Damen setzte sich Ines Bauer im Finale gegen Michaela Bock durch und holte sich somit ihren ersten Stadtmeistertitel. Zusammen mit Liane Rauch siegte Bauer auch im Doppel, sie besiegten im Finale Manuela Grüber/Michaela Bock. Um 18.30 Uhr begann dann die Stadtmeisterschaft für die Aktiven. Bei den Damen siegte Birgit Auburger, Zweite wurde Tamara Kulka. Bei den Herren siegte Jonas Dinter, der sich in seiner Gruppe mit vier Siegen durchsetzen konnte. In der Doppelkonkurrenz wurden Benjamin Schwarzfischer/Alexander Pohl Stadtmeister, sie schlugen im Endspiel Tamara Kulka/Daniel Roban. Im Mixed holten sich Daniela Einbecker/Benjamin Schwarzfischer den Sieg. Für alle erfolgreichen Teilnehmer gab es am Ende der Konkurrenz Pokale, Medaillen und Sachpreise. Für die teilnehmerstärkste Gruppe wurde an die AH Fußball TSV Nittenau ein Sonderpreis vergeben. Die Platzierungen in Einzelnen: Jugend: 1. Lea Schwab, 2. Elias Kerscher; Herren passiv A: 1. Manuel Süß, 2. Roland Bley, 3. Thomas Ernst; Herren passiv B: 1. Ferdi Demirtas, 2. Alexander Ernst, 3. D. Rauch; Herren passiv Doppel: 1. M. Süß/V. Semke, 2. M. Hartl/T. Götzer; Damen passiv: 1. Ines Bauer, 2. Michaela Bock, 3. Liane Rauch; Damen passiv Doppel: 1. I. Bauer/ L. Rauch, 2. M. Grüber/M. Bock; Herren aktiv A: 1. Jonas Dinter, 2. Daniel Roban, 3. Benjamin Schwarzfischer; Herren aktiv Doppel: 1. B. Schwarzfischer/A. Pohl, 2. D. Roban/T. Kulka; Damen aktiv: 1. Birgit Auburger, 2. Tamara Kulka; Mixed aktiv: 1. D. Einbecker/B. Schwarzfischer, 2. B. Auburger/ A. Pohl.

 

 

Tischtennis-Stadtmeisterschaft 2022

tischtennisAm Donnerstag, den 29.12.2019 gibt es eine Neuauflage der Nittenauer Tischtennis-Stadtmeisterschaft. Austragungsort ist die Turnhalle der Volksschule Nittenau. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause setzt die Tischtennisabteilung des TSV Nittenau die Tradition dieses Turnieres fort, das heuer bereits zum 41. Mal veranstaltet wird. Dabei sind vor allem die Hobbyspieler aufgerufen, sich zwischen den Feiertagen sportlich zu betätigen. Natürlich sind wieder zahlreiche Pokale, Sachpreise und Urkunden in den einzelnen Konkurrenzen zu gewinnen. An die teilnehmerstärkste Gruppe wird ein Sonderpreis vergeben. Die Siegerehrungen finden jeweils am Ende der Konkurrenz in der Halle statt. Speisen und Getränke sind im Foyer der Turnhalle erhältlich. Die Startgebühr beträgt für Erwachsene 5 €, für Jugendliche ist die Teilnahme kostenlos. Die Termine im Einzelnen: Turnierbeginn um 16 Uhr für aktive und passive Jungen und Mädchen im Einzel und im Doppel, natürlich in verschiedenen Gruppen. Ebenfalls ab 16 Uhr passive Damen und Herren, ab 17.30 Uhr aktive Damen und Herren. Gespielt werden kann im Einzel, Doppel und Mixed. Anmeldungen sind bis jeweils 30 Minuten vor Turnierbeginn in der Turnhalle möglich. Die Halle ist ab 15 Uhr geöffnet. Die gesamte TT-Abteilung des TSV Nittenau freut sich auf Ihre Teilnahme und wünscht viel Spaß.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.